Corona-Update 30.05.2020 „Rückverfolgbarkeit“

Corona-Update 30.05.2020 „Rückverfolgbarkeit“

WEG-Versammlungen

 

Mit Wirkung ab 30.05.2020 ist eine neue Corona-Schutzverordnung in Kraft getreten. Als neues Regelungsinstrument ist die sogenannte „Rückverfolgbarkeit“ hinzugetreten, § 2 a CoronaSchVO vom 30.05.2020.

Da auf diese Vorschrift bei den Vorschriften über „Veranstaltungen und Versammlungen“ (§ 13 Abs. 3 Ziff. 2) ausdrücklich Bezug genommen wird („bei Veranstaltungen und Versammlungen in geschlossenen Räumen ist zudem die Rückverfolgbarkeit nach § 2 a sicherzustellen“), ist dies nun auch zusätzlich bei Eigentümerversammlungen zu berücksichtigen. Das bedeutet, dass der Verwalter folgende Informationen über die anwesenden Eigentümer/Vertreter schriftlich erfassen muss:

– Name

            – Adresse

            – Telefonnummer

            – Zeitpunkt der Ankunft und des Abgangs.

 

Die Daten sind für vier Wochen ab Versammlungsdatum aufzubewahren (mit Sicherung vor dem Zugriff unbefugter) und nach Ablauf von vier Wochen vollständig zu vernichten.

Meines Erachtens empfiehlt sich die Erstellung einer (von der üblichen Anwesenheitsliste) gesonderten Auflistung, da ja auch Beginn und Ende der Anwesenheit sowie eine Telefonnummer zu erfassen sind, was aus Datenschutzgründen bei der länger aufzubewahrenden allgemeinen Anwesenheitsliste nicht der Fall ist. (tb)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

cookie
hinweis

Auf unserer Webseite setzen wir sogenannte funktionale Cookies ein, um eine reibungslose Funktion der Webseite [z.B. durch Google Fonts und Google Maps] zu gewährleisten. Details zur Datenerfassung können Sie auf unserer Seite Datenschutzerklärung einsehen.